Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 22.10.20

Anbei finden Sie die Allgemeinverfügung des Kreises Unna vom und die EMail von Frau Klein mit Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien.

files/20-10-22_2Mail-2.pdf

 

files/2020_10_19_2_Allgemeinverfuegung__Gefaehrdungsstufe_2_-1.pdf

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 08.10.20

Liebe Eltern,

ich bitte Sie, die angehängte Allgemeinverfügung des Kreises Unna zu beachten, die wir heute vom Schulamt Unna erhalten haben.

Ich weise darauf hin, dass es sich dabei um eine Empfehlung handelt, die auch durch die Bezirksregierung Arnsberg unterstützt wird und ab morgen und vorerst bis zum 25.10.20 gilt.

Aus diesem Grund wird die Tennis-AG morgen ausfallen.

Der OGS-Betrieb in den Ferien orientiert sich an diesen Vorgaben.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie trotz allem schon mal schöne Ferien!
Machen Sie das Beste daraus!

Sollte es neue Informationen geben, werde ich Sie natürlich informieren.

Mit freundliche Grüßen

 

files/2020_10_07_Allgemeinverfgung_Corona_Kreis_Unna_-_nderungen_in_Abstimmung_mit_MAGS_NRW-1.pdf

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 02.09.20

Liebe Eltern,
die ersten Kinder sind verschnupft und/oder husten, was in der aktuellen Zeit verständlicherweise zu Verunsicherung führt.
Vielleicht gibt Ihnen der Anhang etwas Handlungssicherheit.
 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 07.08.20

Wichtige Informationen zum Schulstart nach den Sommerferien

files/20-08-07_1Mail.pdf

 

Wichtige Informationen zur Einschulung

files/Information_Einschulung.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 24.06.20

Wichtige Informationen zum Abschluss vor den Sommerferien und zum Beginn des neuen Schuljahrs

files/20-06-24_15Mail.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 12.06.20

Informationen zur Betreuung ab dem 15.06.20

files/20-06-12_14Mail.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 08.06.20

Wichtige Informationen zum Ablauf der letzten beiden Schulwochen vor den Sommerferien und den OGS -Bedarf:

files/20-06-08_13Mail.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 05.06.20

Hier finden Sie die 12. Schulmail von Frau Klein

files/20-06-05_12Mail.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 14.05.20

Liebe Eltern, Frau Reetz von der Stadt Schwerte hat uns gerade mitgeteilt, dass an den beweglichen Ferientagen und Pfingstdienstag keine Notbetreuung und auch keine OGS-Betreuung stattfindet.

Eine Regelung zu der OGS-Betreuung in den Sommerferien gibt es Stand jetzt noch nicht, das Problem ist aber an die untere Schulaufsicht, Frau Raunser, weitergegeben worden. Derzeit geht diese davon aus, dass es eine OGS-Betreuung unter „Corona-Bedingungen“ aber keine Notbetreuung geben wird.

Sobald neuere Erkenntnisse vorliegen, werde ich diese Sie weitergeben.

Info:
Leider haben wir erst jetzt festgestellt, dass wenn wir einem Kind 2 E-Mail-Kontakte zugeordnet haben, immer nur der 1. Kontakt die E-Mails erhalten hat. Das bitten wir zu entschuldigen. Das Programm ist das des Ministeriums und hat halt seine Tücken, wie vieles Andere momentan auch ;-)))
Wir haben jetzt noch mal alle einzeln erfasst und hoffen, dass nun alle diese Mail und alle weiteren erhalten.
Sollte das nicht so sein oder Sie eine der bisherigen Mail nochmals wünschen, bitte ich um kurze Rückmeldung.


Liebe Grüße

-- 
Bea Klein

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 12.05.20

Anbei der aktuelle Beschulungsplan bis zu den Sommerferien

files/20-05-12_11Mail-ELTERN.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 04.05.20

Aktuelle Informationen zum Schulstart für alle Grundschulklasse ab Montag, 11.05.20

files/20-05-07_10Mail.pdf

Anhang zur 10. SchulMail:

files/20-05-07_10Mail-Anhang.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 04.05.20

 

Hier finden Sie die 9. Schulmail von Frau Klein

files/20-05-04_9Mail-1.pdf

 

Aktuelle Informationen zum Schulstart der 4. Schuljahre am Donnerstag, den 07.05.20

files/20-05-04_9Mail_Anhang-Konzept-Klasse_4-1.pdf

 

Hygieneregeln

files/Unsere_Hygieneregeln.pdf

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 30.04.20

Hier finden Sie den Brief von Frau Klein mit den Planungen für dieWiederaufnahme des Unterrichts. Alle Informationen aber unter Vorbehalt!

files/20-04-29_Info_Wiederaufnahme_Unterricht.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 29.04.20

Liebe Eltern,
wie angekündigt melde ich mich heute bei Ihnen.

Allerdings nicht wie gedacht mit unseren fertigen Planungen für den eigentlichen Wiederbeginn am Montag, sondern mit einer Nachricht, die wir den neuesten Pressenachrichten entnehmen dürfen, nämlich dass wir alle erst am Montag beginnen, den sanften Wiedereinstieg der Viertklässler zu planen;-))))))

Ich gehe somit davon aus, dass der Schulbetrieb erst am 7. Mai für die Viertklässler wiederaufgenommen wird. Da ich dies (in den Zeitungen steht es sehr unterschiedlich) nicht abschliessend weiß, kann noch keine verlässliche Elterninformation erfolgen.

Bis dahin bleibt also alles wie bisher!

Ich melde mich baldmöglichst.

Liebe Grüße
Bea Klein

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 25.04.20

Hier finden Sie den Brief von Frau Klein als .pdf

files/20-04-25-8Mail-1.pdf

 

Hier der aktuelle Antrag für die Notbetreuung:

files/Notbetreuung_Formular-ab-270420.pdf

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 22.04.20

Liebe Eltern,
es gibt neue Informationen seitens des Ministeriums:
Seit nun mehr als vier Wochen findet etwa an der Hälfte aller Schulen in der
Bezirksregierung Arnsberg eine Notbetreuung statt.


Die generellen Rahmenbedingungen für die Notbetreuung bleiben auch weiterhin
bestehen. Für die folgenden Aspekte ergeben sich jedoch aus der aktuellen FAQ-Liste
des MSB NRW zum Angebot „Notbetreuung“ (Stand 20.04.2020) diese Veränderungen:


o Erweiterung der Tätigkeitsbereiche für eine Notfallbetreuung:
Aufgrund der entsprechenden Verordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesund und
Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen werden die Tätigkeitsbereiche für eine
Notfallbetreuung mit Wirkung vom 23.04.2020 um weitere Bedarfsgruppen ergänzt,
siehe Anlage.


o Wochenendbetreuung:
Mit dem Ende der 17. Kalenderwoche endet die Wochenendbetreuung im
Rahmen der Notbetreuung.


o Betreuung in den Ferien und an Feiertagen:
Die Notbetreuung in Ferienzeiten endet zunächst mit Ende der Osterferien. An den
kommenden Feiertagen findet ebenfalls bis auf Weiteres keine Notbetreuung statt.
Diese Regelungen gelten zunächst bis zum 04.05.2020.


Nähere Informationen sowie entsprechende Aktualisierungen finden Sie unter dem
Link:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz
/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

Wichtig:
o Wenn Sie nun mit dieser neuen Regelung Anspruch eine Notfallbetreuung haben,
nutzen Sie bitte das angehängte Formular. Bitte teilen Sie mir für unsere Planung
möglichst HEUTE, per Mail mit, wenn oben Genanntes auf Sie zutrifft.


o Für alle, die die Notbetreuung bereits nutzen, benötigen wir das nicht!

o Geben Sie Ihrem Kind ein ausreichendes Frühstück mit.


o Erinnern auch Sie Ihr Kind daran, Abstand zu halten.


o Wenn möglich, statten Sie Ihre Kinder gerne mit Mundschutz aus.


Ihre Informationen senden Sie bitte wie bisher an die Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Über weitere Entwicklungen werden Sie auf den üblichen Kommunikationswegen und
über die Homepage auf dem Laufenden gehalten.
Sollten Sie allgemeine Rückfragen haben, dürfen Sie sich jederzeit die oben genannte
Emailadresse nutzen.


Mit freundlichen Grüßen - auch im Namen der Teams Schule/OGS

Bea Klein Erreichbarkeit ab 20.04.2020
Tel. (Sekretariat):
02304-73145
Mo-Fr: 7.30 – 12.30 Uhr
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Im Notfall: 0172-2330095

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 16.04.20

Liebe Eltern,
ich hoffe, dass Sie schöne Ostertage im Kreise Ihrer Lieben verbringen konnten?!


In meiner 5. SchulMail vom 08. April 2020 hatte ich Ihnen zugesagt, am 16. April 2020
nach Rücksprache mit unserer Schulrätin, den Schwerter Schulleitungen und meinem
Team weitere Informationen zu den nächsten Schritten zu geben.


Noch gestern spät abends erreichte uns die 13. Schulmail des Ministeriums. Im
Vordergrund steht dabei eine behutsame und schrittweise Öffnung der Schulen, die
auf der Grundlage des gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den
Regierungschefinnen und -chefs der Länder beruht. Weitere Informationen sollen
heute im Laufe des Tages in einer 14. Schulmail folgen. Wir werden Sie, sobald es geht,
auch darüber informieren


Wesentliche Schlussfolgerungen aus der 13. Mail zieht das Ministerium für Schule und
Bildung (MSB) wie folgt:


• Vor der Öffnung bzw. Teilöffnung der Schulen für eine Wiederaufnahme des
Schulbetriebs sieht das MSB eine Vorlaufzeit zur Durchführung der notwendigen
organisatorischen Vorbereitungsmaßnahmen vor. Diese Maßnahmen beginnen am
Montag, 20. April 2020.


• Unmittelbar nach Durchführung dieser organisatorischen Maßnahmen sollen die
Schulen am 23. April 2020 für prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht
ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem
Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben.

Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang
auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.


• Vorgesehen ist darüber hinaus, den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai
2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen.
Für die Grundschulen ergibt sich daraus, dass der Unterricht bis zum 3. Mai weiterhin
ruht. Die Notbetreuung (bei uns: 7.00 bis 16.30 Uhr) für Kinder, deren Eltern in
systemrelevanten Bereichen arbeiten, findet weiterhin statt.


Wichtig:
• Bitte teilen Sie mir für unsere Planung möglichst zeitnah, per Mail mit, wenn oben
Genanntes auf Sie zutrifft.
• Bitte geben Sie die Klasse des Kindes, die zu betreuenden Wochentage mit Datum
oder den Zeitraum und die täglichen Betreuungszeiten an.
• Geben Sie Ihrem Kind ein ausreichendes Frühstück mit.
• Erinnern auch Sie Ihr Kind daran, Abstand zu halten.
• Wenn möglich, statten Sie Ihre Kinder gerne mit Mundschutz aus.


Das bis dato offizielle Antragsformular habe ich angehängt.


Ihre Informationen senden Sie bitte wie bisher an die Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lernangebote:
Die Klassenlehrerinnen werden zeitnah Kontakt zu Ihnen aufnehmen und Lernangebote
zur Verfügung stellen. Sie stellen auch den Kontakt zu den Fachlehrerinnen
und unserer Sonderpädagogin sicher, sodass Sie sich einfach melden können!


Aber bitte: Nehmen Sie den Druck raus!


Niemand von uns weiß, welchen Alltag Sie gerade stemmen müssen! Informieren Sie
ggf. die Lehrerin darüber, was möglich ist und was eben auch nicht! Eltern sind keine
Lehrer!
Über weitere Entwicklungen werden Sie auf den üblichen Kommunikationswegen und
über die Homepage auf dem Laufenden gehalten.


Sollten Sie allgemeine Rückfragen haben, dürfen Sie sich jederzeit die oben genannte
Emailadresse nutzen.


Mit freundlichen Grüßen - auch im Namen der Teams Schule/OGS
Bea Klein

Erreichbarkeit ab 20.04.2020
Tel. (Sekretariat):
02304-73145
Mo-Fr: 7.30 – 12.30 Uhr
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Im Notfall: 0172-2330095

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 08.04.20

Liebe Eltern,
am vergangenen Wochenende haben die Osterferien begonnen. Und dennoch
beschäftigt uns alle schon jetzt die Frage, wie es mit der Schule und dem Unterricht
nach den Osterferien weitergehen wird.
Die Entscheidung darüber wird vor allem unter den Gesichtspunkten des
Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am letzten Mittwoch
entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020
aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020
gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann
zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen.
Wir werden seitens des Ministeriums am 15. April 2020 über die weiteren Schritte
informiert und uns am Donnerstagmorgen mit allen GS Schulleitungen in einer
Videokonferenz darüber austauschen. Im Vordergrund werden dabei Informationen
zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.

Sie erhalten Informationen dazu von uns
am Donnerstag, den 16. April gegen Mittag!


Darüber hinaus möchte ich auf folgende Punkte der 12. Mail des Ministeriums
eingehen, die für unser System relevant sind:

Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3)
Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in
diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-
Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung
ist in diesem Jahr nicht vorgesehen.


Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes
Der Runderlass vom 24. März 2020 zur Absage von Schulfahrten und anderer
schulischer Veranstaltungen erstreckt sich nur auf Veranstaltungen außerhalb des
Schulgeländes, um Infektionsgefährdungen vorzubeugen.
Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen
Partnern bleiben davon unberührt und können – vorausgesetzt der Schulbetrieb ist
wiederaufgenommen worden – weiterhin durchgeführt werden, sofern sie in der
Schule stattfinden.
Dasselbe gilt für den Unterricht und die Prüfungen, die außerhalb des Schulgeländes
stattfinden, zum Beispiel in Sporthallen oder Schwimmbädern.


Erweiterung der Notbetreuung
Die Notbetreuung in Schulen wird zur Abwehr von Kindeswohlgefährdungen erweitert.
Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Aufnahme eines Kindes aus Gründen
der Kindeswohlgefährdung in die Notbetreuung ist von der Jugendamtsl-eitung oder
einer von ihr benannten Person zu treffen und zu dokumentieren. Die Abschrift der
Entscheidung ist der Schulleitung auszuhändigen.
Die Schulleitung kann die Aufnahme nur ablehnen, wenn andernfalls die
Durchführung der Notbetreuung insgesamt gefährdet wäre (z.B. aus Gründen des
Infektionsschutzes). In einem solchen Fall müssen die Schulaufsicht und das
Jugendamt beteiligt werden.


Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten
Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die
für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses
„Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und
Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.
Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen
Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der
Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen
werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die
Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der
Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.


• Sonderprogramm des WDR
Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit
dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den
Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler
im Grundschulalter ausgestrahlt.
Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein
Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“
sowie auch Märchenverfilmungen an.
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach
den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und
Jugendliche.


Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote
für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich
hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.
Über weitere Entwicklungen werden Sie auf den üblichen Kommunikationswegen und
über die Homepage auf dem Laufenden gehalten.


Sollten Sie Rückfragen haben, dürfen Sie sich jederzeit die unten genannte
Emailadresse nutzen.


Trotz aller Umstände rundum die Corona-Krise wünschen wir Ihnen und Ihren Familien
von Herzen entspannte Ostertage (ohne Notbetreuung!), geben Sie gut auf sich acht
und bleiben Sie gesund und gelassen.


Die vielen Zeichen der Solidarität machen uns Mut und stimmen uns sehr zuversichtlich,
dass wir diese große Herausforderung gemeinsam gut bewältigen werden.
Mit freundlichen Grüßen -auch im Namen der Teams Schule/OGS


Bea Klein
-Schulleitung-
Grundschule Villigst
Schulstr. 12
58239 Schwerte


Erreichbarkeit in den Osterferien:
Tel. (OGS): 02304-256900
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Im Notfall: 0172-2330095

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 20.03.20

Liebe Eltern,  (4. Mail)

seit dem 18. März 2020 bieten wir eine sogenannte Notbetreuung an. Ab
sofort ist die Betreuung aller Schüler*innen bis in den Nachmittag (in unserem
Fall 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr) sichergestellt, unabhängig davon, ob Ihr Kind einen
Ganztagsplatz hat. Eltern der jetzt betreuten Kinder teilen bitte ihren vor
diesem Hintergrund möglicherweise zeitlich veränderten Betreuungsbedarf
auf dem unten beschriebenen Weg mit.


Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile
im Bereich kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und
eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann.
Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit
im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert:

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von
der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen
Infrastrukturen (s. hierzu Elternbrief vom 16.03.2020) beschäftigt sind, dort
unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht
gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der
zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die
Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und
sonntags, und in den Osterferien
grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag
bis Ostermontag zur Verfügung.

Die erweiterte Notbetreuung wird wie gehabt durch Lehrkräfte und
Mitarbeiterinnen der OGS geleistet.

Wichtig:


Bitte teilen Sie mir für unsere Planung möglichst zeitnah, gerne an diesem Wochenende,
per Mail mit, wenn oben Genanntes auf Sie zutrifft.


Bitte geben Sie die Klasse des Kindes, die zu betreuenden Wochentage mit
Datum oder den Zeitraum und die täglichen Betreuungszeiten an.


Das offizielle Antragsformular wurde noch nicht auf die aktuelle Situation
angepasst, sodass Sie es im Nachgang erhalten. Die Bescheinigung des
Arbeitgebers, dass Sie unabkömmlich sind,
wird zusammen mit dem Antrag
verschickt und kann nachgereicht werden.
Ihre Informationen senden Sie bitte wie bisher an die Schule:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Sekretariat wird ab Montag voraussichtlich zu den üblichen Zeiten
besetzt sein.
E-Mails und der Anrufbeantworter werden täglich mindestens einmal
abgefragt. Elternbriefe zur Notbetreuung in vierzehn Sprachen finden Sie auf
der Seite des Schulministeriums unter dem Stichwort Notbetreuung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Über weitere Entwicklungen werden Sie auf den üblichen
Kommunikationswegen und über die Homepage auf dem Laufenden
gehalten.
Sollten Sie Rückfragen haben, dürfen Sie auch am Wochenende die oben
genannte Emailadresse nutzen.


Mit freundlichen Grüßen
Bea Klein
-Schulleitung-
Grundschule Villigst
Schulstr. 12
58239 Schwerte
Tel.: 02304-73145
Fax: 02304-9406220
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

AKTUELLE NACHRICHTEN VOM 16.03.20

 

Liebe Eltern, (3. Mail)

zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen für Ihr umsichtiges und
verantwortungsvolles Handeln in dieser schwierigen Situation bedanken.

Mit dieser dritten SchulMail erhalten Sie weitere Informationen vom Ministerium zum
Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

I. Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020

In den ersten beiden Mails (verteilt über die Schulpflegschaft) wurden Sie bereits
informiert, dass die Schulen zur Entlastung des Personals in kritischen
Infrastrukturen (z.B. Krankenhäusern) ab Mittwoch, 18.03.2020, eine
Notbetreuung insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1
bis 6 vorhalten müssen.

1. Organisation und Räumlichkeiten der Notbetreuung

Jede Schule organisiert diese Notbetreuung für die eigenen
Schülerinnen und Schüler. Damit sind alle Schulen mit entsprechenden
Jahrgangsstufen für dieses Betreuungsangebot offen zu halten.

Aus Gründen des Infektionsschutzes sind diese Betreuungsgruppen
grundsätzlich im bisherigen Klassenverband zu bilden. Ausnahmsweise
kann die Betreuung auch jahrgangsbezogen erfolgen. Die einzelne
Betreuungsgruppe sollte nur in Ausnahmefällen mehr als fünf Kinder
umfassen.

Durch die allgemeine Weisung des MAGS vom 13.03.2020 sind die
Schulräume für eine solche Notbetreuung weiterhin geöffnet.
Wir nutzen dafür die OGS und betreuen ab 7.30 Uhr zuerst durch
das Lehrer_innen-Team und anschließend durch das OGS-Team.

2. Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot in Anspruch nehmen

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern
(Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen
Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss
ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen
Infrastrukturen vorliegen.

Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS
genannten Bereiche, über die Sie zeitnah informiert werden. Darüber
hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen
Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie (siehe Anlage). Ein Vordruck
dazu ist an die Eltern, die sich bei uns gemeldet haben,
gegen 12.00 Uhr heute per Mail rausgegangen.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des
Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind.
Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde
oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden
sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem
Angebot - mindestens vorübergehend - nicht teilnehmen.

3. Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des
Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würden.
Bei uns von 7:30-16:30 Uhr.

Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie
Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

II. Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls

Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, werden wir das
Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien
weiter ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben per Mail
bereit. Die Lernaufgaben werden so konzipiert werden, dass das
Lernen der Schülerinnen und Schüler an den Unterricht anknüpft.


Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die
Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit
der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für uns alle
(Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.


Das Krisenmanagement des Ministeriums und der Bezirksregierungen versorgt uns täglich mit neuen Informationen, die wir schnellstmöglich an Sie weitergeben werden.


 

 

NACHRICHTEN VOM 15.03.20

 

Liebe Eltern! (1. Mail)
Aufgrund der Schließung der Schulen durch die Landesregierung bis zum Beginn der Osterferien möchte ich Sie kurz informieren:
• Informationen werden ab Montag von der Schule direkt an Sie per Email versendet.
• Der Kommunikationsweg zwischen Lehrer und Eltern/Kindern bezüglich Lernaufgaben wird durch die Klassenlehrerinnen sicher gestellt.
• Betreuung (7:30-16:30 Uhr) am Montag und Dienstag im OGS Gebäude ist als Übergangsregelung gewährleistet.
• Über eine *Notbetreuung* *bis zu den Osterferien* werden wir am Montagmittag informieren können!
• Weitere Infos folgen somit! Beachten Sie auch bitte die Homepage!
Für Fragen stehen wir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung!

 

 

Liebe Eltern, (2. Mail)

sollten Sie darüber hinaus ein Notbetreuungsangebot für den gesamten Zeitraum bis zu den Osterfreien benötigen, wenn sie z.B. in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, kann auch dies sichergestellt werden. Näheres dazu wird bis Dienstag bekannt gegeben.
Wir bitten Sie aber zu besseren Planung um eine Mitteilung bis Sonntag 18.00 Uhr per Mail.
Wir bitten Sie noch einmal darum sicherzustellen, dass Sie Ihr Email-Postfach ab Montag jederzeit abrufbar ist und regelmäßig kontrolliert wird, um auch Materialien zu versenden. Die Lehrerinnen und Lehrer werden sich am Montag und Dienstag damit noch eingehender befassen und wir werden entsprechende Verfahren dann am Montag bzw. Dienstag mitteilen.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht jede einzelne Nachfrage direkt beantworten können!
Auch für uns ist es eine neue Situation!